Assessments

Im Assessment wird die Pflegebedürftigkeit der Patienten erfasst. Die Pflegebedürftigkeit kann je nach Wahl des Standardkataloges eine weiterführende Auswahl von möglichen Pflegediagnosen automatisch vorschlagen.

ePA-AC

PKSplus unterstützt das ergebnisorientierte PflegeAssessment AcuteCare© (ePA-AC®) als vollstandardisiertes Screeninginstrument. ePA-AC® ist ein Pflegeassessment-Instrument, wobei es als eine Art pflegerischer Minimaldatensatz (NMDS) zur Messung verschiedener Aspekte von Pflegebedürftigkeit in der akutstationären Versorgung einen anderen Ansatz verfolgt als Assessmentinstrumente, die gezielt ein spezielles Phänomen erfassen.

Schmerzen

Im Bereich Schmerzen kann ein Assessment des Schmerzgrades durchgeführt werden. Es stehen folgende Methoden zur Verfügung:

  • NRS
  • VRS
  • ZOPA
  • doloplus

Pflegeanamnese

PKSplus unterstützt die Erfassung der Pflegeanamnese. Dabei kann PKSplus so parametrisiert werden, dass pro Fachbereich, die Anamnese auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden kann. Jeder erfasste Parameter innerhalb der Anamnese kann dabei als "wichtig" und oder als "diagnoserelevant" klassiert werden. Alle Einträge werden historisiert.

Sturzrisiko

Um das Sturzrisiko zu beurteilen, unterstützt PKSplus aktuell den Tinetti-Test. So kann die Behandlung an das Sturzrisiko angepasst und der Therapieerfolg entsprechend dokumentiert und evaluiert werden. Den Tinetti-Test – oder wie er eigentlich heisst, das Performance Oriented Mobility Assessment (POMA) – entwickelte die amerikanische Physiotherapeutin Mary Tinetti in den 80er Jahren. Für den Tinetti-Test werden durchschnittlich 5–10 Minuten benötigt. Er kann somit während einer Physiotherapiebehandlung ohne aufwendige Materialien durchgeführt werden. Alle Angaben werden historisiert.

Biographie

Die Biographie kann je nach Fachbereich unterschiedlich sein. In PKSplus können die für Biographie notwendigen Informationen je Bereich unterschiedlich parametrisiert und so gesteuert werden, dass Angaben als Pflichtfelder und weitere Angaben im Bedarfsfall erfasst und verwaltet werden. Alle Angaben werden historisiert.

Dekubitusrisiko

PKSplus unterstützt die Dekubitus Risikoeinschätzung nach Braden (Barbara Braden, Ph. D., R.N., Prof., Chreighton University School of Nursing, Omaha, Nebraska). Die Erfassung ist einfach und übersichtlich. Alle Angaben werden historisiert.